• Trinkwasser vs. Mineralwasser im Wassercheck

    Trinkwasser vs. Mineralwasser im Wassercheck

    Stiftung Warentest hat im großen Wassercheck 28 Trinkwasser aus ganz Deutschland und 30 stille Mineralwässer untereinander und gegeneinander verglichen. „Der Große Wassercheck“ räumt mit dem Mythos Mineralwasser auf, erklärt Mineralwasser als überbewertet und zeigt warum Trinkwasser besser ist als sein Ruf Weiterlesen ...
  • Erfundene Krankheiten der Pharmaindustrie

    Erfundene Krankheiten der Pharmaindustrie

    Das Geschäftsgebaren der Pharmaindustrie hat sich in den letzten 30 Jahren komplett verändert. Heute geht es kaum noch um die Erforschung von Heilmitteln für bestimmte Krankheiten. Für die Pharmaindustrie ist es lohnender für bestehende Mittel neue Erkrankungen zu erfinden, die ganze Bevölkerungsschichten betreffen. Heilung rückt in den Hintergrund, was zählt

    Weiterlesen ...
  • Monsanto und Bayer kämpfen gegen Pestizid-Verbote in den USA

    Monsanto und Bayer kämpfen gegen Pestizid-Verbote in den USA

    Pestizidrückstände im Trinkwasser, in Böden und Lebensmitteln sorgen seit Monaten für heftige Debatten. Besonders im Fokus steht das Pestizid Glyphosat für das in der EU ein Wiederzulassungsverfahren läuft. In Kalifornien soll Glyphosat und das Insektizid Belt von Bayer in den ganzen USA verboten werden. Die beiden größten Pestizidhersteller der Welt

    Weiterlesen ...
  • 1
  • 2
  • 3

Kultur - Kunst - Freizeit

  • Mitsingkonzert mit Kultstatus +

    Mitsingkonzert Wer von uns kann das schon leugnen, dass wir in einer sehr schwierigen Zeit leben? Die Nachrichten schonen unsere Augen Weiterlesen ...
  • Künstlerin Juana Reimers auf der 8. Mixed Art im Basel Art Center +

    Künstlerin Juana Reimers mit Galeristin Priska Medam, Galerie zum Harnisch, Schweiz Als WorldTimes am 16. April 2014 über Juana Reimers neue Projektideen berichtete und Galeristen ermutigte sich bei ihr zu melden, Weiterlesen ...
  • Der Philharmonische Chor Berlin singt demnächst die Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach in der Berliner Philharmonie +

     Philharmonische Chor Berlin Der Philharmonische Chor Berlin probt gerade fleißig für sein nächstes Konzert. Die Passion nach dem heiligen Matthäus steht wieder auf Weiterlesen ...
  • Vernissage der Künstlerin Juana Reimers in Heidelberg in der Qube Villa ab Samstag, dem 31. 10. 2015 +

    Samstagabend, ab 19.00 Uhr, startet die Vernissage mit der Künstlerin Juana Reimers, in der denkmalgeschützten Qube Villa, in Heidelberg. Samstagabend, ab 19.00 Uhr, startet die Vernissage mit der Künstlerin Juana Reimers, in der denkmalgeschützten Qube Villa, in Heidelberg. Ihre Weiterlesen ...
  • Blei im Wasser. Ein Drama in drei Akten. +

    Tee mit Blei 1. Der schöne MomentFrüh morgens. Der Auftakt des Tages. Sogar eine winzige Küche kann zum Lieblingsort werden, wenn sie dafür Weiterlesen ...
  • 1

News - Ticker - Aktuell

  • Zucker-Lobby belügt Abgeordnete des Bundestags – foodwatch entlarvt sieben „Zucker-Mythen“ von Lebensmittelindustrie und führenden Politikern +

    Zucker Die Wirtschaftliche Vereinigung Zucker hat versucht, Politiker des Deutschen Bundestags mit Falschaussagen zu beeinflussen. Damit Weiterlesen ...
  • Prävention von Fehlernährung: Mediziner müssen Stimme erheben +

    Zucker-Diabetes-Essen Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und die Verbraucherorganisation Weiterlesen ...
  • Frankfurter Bäche schwer belastet +

    Frankfurter Bäche Die Idylle trügt. Die schönen Frankfurter Bäche sind mit Keimen und Chemikalien belastet. Sie sind Weiterlesen ...
  • Über 500 verschiedene Arzneimittelreste und Chemikalien im hessischen Trinkwasser +

    Bachlauf Die Trinkwassersituation hat sich im hessischen Ried nicht verbessert. Die Industrieinteressen dürfen ist eine Forderung Weiterlesen ...
  • Bundeslandwirtschaftsministerium täuscht Bürger mit falschen Werbeaussagen +

    BMEL Werbung Die Verbraucherschutzorganisation foodwatch kritisiert die neueste Werbekampagne des BMEL mit dem Motto „geschafft“. Die Eigenwerbung Weiterlesen ...
  • 1

Die Leistungsgruppe des TSV Dielmissen trainiert mit der Herzentspannung die auf der Grundlage der Herzratenvariabilität basiert. Lesen Sie hier nochmal die Meinung einiger Teilnehmerrinnen bevor wir die Vorteile dessen aus sportlicher Sicht näher betrachten:

Reaktionen von Turnerinnen:
Leandra M., 12 Jahre: "ich schließe meine Augen und spüre meinen Atem. Ich entspanne"
Alina N., 14 Jahre: " ich wäre beinahe eingeschlafen, so konnte ich mich entspannen"
Joline E. 6 Jahre: " bei der Musik wird es immer so unwahrscheinlich ruhig, es spricht keiner mehr ein Wort, da muss ich immer schauen"

Leistung bringen bedeutet, Konzentration halten und im richtigen Moment das Richtige tun. Alle Kräfte des Körpers werden mobilisiert, um zu einem gewissen Zeitpunkt eine ganz bestimmte Leistung erbringen zu können. Meistens ist dieser Prozess durch viel Training automatisiert worden.

Bleiben wir beim Beispiel der Turnerinnen der Leistungsgruppe aus Dielmissen. Alle sind im schulpflichtigen Alter. Das bedeutet, jede einzelne muss in der Schule einige Stunden konzentriert mitarbeiten. Jede Anstrengung bedarf anschließend wieder einer Phase der Erholung. Gehen wir davon aus, dass am Wochenende ein Wettkampf stattfindet, bei dem jede Turnerin wieder einmal zu einem gewissen Zeitpunkt Höchstleistung erbringen soll.

Was passiert physisch betrachtet, wenn die Methode der Herzentspannung angewendet wird?

In der Regel ist im Wettkampf Lampenfieber im Spiel. Das bedeutet, dass sich 2 Bereiche des Nervensystems, der Parasympathikus und Sympathikus darauf einstellen. Der Sympathikus erhöht seine Leistung und reguliert im Körper das Stressverhalten. Chemische Prozesse werden in Gang gesetzt. Stresshormone wie z.B. Adrenalin werden gebildet. In den meisten Fällen wird die Atmung bei Anspannung flacher. Weniger Sauerstoff wird aufgenommen, der Herzschlag und Muskelspannung erhöhen sich.

Viele erfolgreiche Sportler haben für den einen wichtigen Moment, für die wenigen Minuten oder Sekunden, die Sieg oder Niederlage bedeuten können, einen gewissen, ganz persönlichen Ablauf entwickelt, um sich auf Erfolg zu konditionieren.

Die besondere Methode der Herzentspannung macht es möglich, über die tiefe Atmung, die Konzentration und die Empfindung der positiven Emotion, das Nervensystem in die Balance zu bringen. Dieser Ausgleich ist so kraftvoll und mächtig, dass die Grundlagen für hervorragende Leistung gelegt werden.

Automatisch produziert der Körper die richtigen Hormone, um dem Sportler den Weg zum Sieg zu ebnen. Und was noch viel beeindruckender ist, ist, dass sich eine zusätzliche Kraft an die Seite des Sportlers stellt. Eine Kraft, die jeder kennt, der schon einmal Lampenfieber hatte, und trotz allem im richtigen Moment die richtigen Dinge getan hat. Es ist die Kraft der Intuition. Der Sportler wird zum Ziel getragen. Hartes Training, Fachwissen, Mut und Motivation gepaart mit einer Prise Intuition machen außergewöhnliche Leistung möglich.

Mich fasziniert die Einfachheit der Methode. Eine einfache Atemübung verändert die komplette Körperchemie, verändert die Art, wie das Nervensystem arbeitet und wirkt sich positiv auf alle Ebenen des Körpers aus.

Hier gibt's „Die Herzentspannung" von Dagmar Winter als Download:
www.Dagmar-Winter.de

Comments powered by CComment' target='_blank'>CComment