×

Nachricht

Die E-Mail-Funktion wurde temporär aus dieser Website deaktiviert. Bitte später erneut versuchen.

Samstagabend, ab 19.00 Uhr, startet die Vernissage mit der Künstlerin Juana Reimers, in der denkmalgeschützten Qube Villa, in Heidelberg.

Samstagabend, ab 19.00 Uhr, startet die Vernissage mit der Künstlerin Juana Reimers, in der denkmalgeschützten Qube Villa, in Heidelberg. Ihre Werke sprechen eine neue und aufregende Sprache. Die Form des Würfels der Architektur und die Philosophie der Hotelbesitzer Christina und Johannes Arndt, spiegeln sich in den Materialen der  Skulpturenbilder nach dem Konzept von Juana Reimers wieder. Nachhaltigkeit sichtbar als  Struktur und Lebendigkeit. In Verbindung zur Moderne. Durch Spiegel spiegelt der parallele Betrachter sich selbst mit ein und wird ein Teil des Gesamtwerkes.

Die Skulpturen sind „Externalisationen“, von Emotionen und Empfindungen, die Reimers in 3D - Werke umsetzt. Ein Turm von hohlen Würfeln und am Boden kleine goldene Nägel sprechen von ihren Gedanken zur Weltsituation.

Spannung erzeugen die Skulpturbilder. Verbundenheit und Kontrast bestehen nebeneinander. Und fließt dort in eins, wo gegossenes Harz, gleichsam als das ausgegossen Herz des Baumes, die Form der Lücke füllt. So fängt es die Lebendigkeit des Augenblicks ein. Das Besondere: Da die Künstlerin Juana Reimers, www.art-Reimers.jimdo.com, Wände als gestaltete Leere sieht, können Interessenten nach dem Ende der Ausstellung, ab dem 27. 05. 2016, einzelne Skulptur- Bilder erwerben. Es gilt die Reihefolge der Bestellung. Am Samstag bitte Plätze vorbestellen. Restaurant in der Qube Villa: www.qube-hotel-heidelberg.de