Wirtschaft - Politik - Business

  • 1

Gesundheit - Ernährung - Sport

  • Erfahrungsbericht-BestWater +

  • Nierensteine – und was dann? +

    BestWater Jurij Aledort sitzt entspannt an seinem Tisch im Wohnzimmer in Berlin. Seine Frau hat den kleinen Jacob auf dem Schoß. „Wie Weiterlesen ...
  • Gastbeitrag von Dr. Manfred Doepp +

    Glas-Wasser Die meisten Menschen halten ihr Trinkwasser für sauber. Genauer gesagt, sind es laut einer Studie sogar neun von zehn Verbrauchern, Weiterlesen ...
  • Gesundheit durch meditativen Sport +

    Yogatraining Übergewicht ist ein vor allem im Westen und den Industrienationen zu einem gesellschaftlichen und medizinischen Problem geworden. Hauptursache für die Weiterlesen ...
  • Importierte chinesische Lebensmittel gesundheitsschädlich +

    China-Bauer-sprühen-Pestizide In deutschen Supermärkten finden sich immer mehr Lebensmittel aus China. Dem durchschnittlichen Verbraucher ist allerdings oftmals nicht bewusst wie diese Weiterlesen ...
  • Die WHO hat Fleisch in die Liste aufgenommen in der auch Tabak und Asbest stehen. +

    geräucherte-Wurstwaren Verarbeitetes Fleisch und rotes Fleisch sind nach der neuen, umfassenden Studie der Weltgesundheitsorganisation krebserregend. Ausgewertet wurden von den Wissenschaftlern der Weiterlesen ...
  • 1

Wissen - Forschung

  • Wasser schafft Arbeitsplätze +

    Weltkugel-Wasser Wasser ist ein wesentlicher Bestandteil der nationalen und lokalen Wirtschaft. Es wird für die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen benötigt. Weiterlesen ...
  • 30 Jahre alter Umweltskandal fordert heute noch Opfer +

    Schutzanzug-Arbeiter-Giftmüllfässer Einer der größten Umweltskandale der deutschen Geschichte ist bis heute eine potenzielle Gefahr. Immer noch ist die Umweltverschmutzung nicht zufriedenstellend Weiterlesen ...
  • Jupiter-Monde voller Wasser +

    Jupiter-Mond-Wasser Im Januar 1610 wurden die vier größten Jupitermonde Europa, Io, Ganymed und Kallisto entdeckt. Seitdem faszinierten sie die Astronomen immer Weiterlesen ...
  • Bill Gates trinkt aus Fäkalien gewonnenes Wasser +

    Bill-Gates-Fäkalien-Trinkwasser Bill Gates hat es sich mit seiner Bill & Melinda Gates Foundation zur Aufgabe gemacht den Ärmsten dieser Welt zu Weiterlesen ...
  • Fassadenbeschichtungen geben hohe Mengen Biozide ab +

    Fassadenbeschichtungen geben hohe Mengen Biozide ab Das Problem von Pestiziden im Grund- und Oberflächenwasser ist nicht neu. Hauptverursacher ist immer noch die Landwirtschaft, und kommt es Weiterlesen ...
  • 1
Boot-verzweifelte-Flüchtlinge

Wochenlang ließen Thailand, Malaysia und Indonesien über 8.000 Flüchtlinge nicht an Land. Sie wurden auf der See abgefangen, mit Lebensmittel und Wasser versorgt um anschließend wieder auf das offene Meer hinausgeschleppt zu werden. Alle drei Staaten weigerten sich bisher die aus Burma vertriebenen Menschen aufzunehmen. Malaysia und Indonesien lenken nun ein - unter Bedingungen.

Radioaktiver-Abfall-Fässer

Der Bund plant 125.787 Fässer radioaktiven Mülls und Chemieabfälle aus dem ehemaligen Salzbergwerk Asse wieder an die Oberfläche zu bringen. Laut neuen und unveröffentlichten Untersuchungen ist das wahrscheinlich ein Ding der Unmöglichkeit. Im Bergwerk liegen tausende Fässer mit schwach- und mittelradioaktive Abfällen von Atomkraftwerken, Forschungseinrichtungen und der kerntechnischen Industrie.

Atomkraftwerk-Indian-Point

In dem zum Big Apple nahegelegenem Atomkraftwerk Indian Point ist ein Feuer ausgebrochen. Der Atommeiler liegt nur 55 Kilometer von New York City entfernt. Von Explosion und Rauch berichteten die besorgten Anwohner. Die Anlage musste für kurze Zeit heruntergefahren werden und tausende Liter Öl sind in den Hudson River gelaufen. Trotzdem bestand und bestehe keine Gefahr laut offiziellen Angaben.

Mazedonien-Flagge-Einschusslöcher

In einer dreitägigen Straßenschlacht zwischen einer schwerbewaffneten Gruppe und der Polizei sind in Kumanovo, der drittgrößten Stadt Mazedoniens, 22 Menschen getötet worden. Es kam zu den Gefechten bei einer Razzia durch Spezialeinheiten der Polizei im Stadtteil Diva Naselba. Die Angreifer attackierten die Kräfte der Polizei mit automatischen Waffen, Bomben und Heckenschützen.

Pflanzenschutzmittel-Traktor-Feld-sprühen

Die Konzentration von Pflanzenschutzmitteln ist in vielen deutschen Gewässern höher als von den Behörden zugelassen. Die Artenvielfalt ist gefährdet und oftmals ist der Schaden längst angerichtet. Eine neue Studie aus Koblenz kommt zu überraschenden Ergebnissen. Im weltweiten Vergleich sind die Gewässer in Deutschland trotz restriktiver Umweltgesetzte nicht weniger Verunreinigt.

Wand-Schatten-Soldat-Salafist

In einem Hinterhof in Mönchengladbach Mülfort war bis vor kurzer Zeit noch eine Kampfkunst Akademie in der etwa 50 muslimische Jungen zwischen sechs und 18 Jahren über längere Zeit Vollkontaktkampfsport trainiert haben. Einige der Betreiber dieser Kampfsportschule waren dem polizeilichen Staatsschutz und anderen Sicherheitsbehörden seit Jahren bekannt. Sie sind Mitglieder der salafistischen Dschihadisten-Szene in Mönchengladbach. Wurde hier nur Kampfsport oder auch für den Dschihad trainiert?

Nestlé-Verladeflugplaz-Wasserflaschen-Paletten

In Kanada ist die Empörung groß. Nestlé sichert sich Wasservorkommen, die bei einem internationalen Wettbewerb den ersten Rang für das «Wasser mit dem besten Geschmack der Welt» bekamen. Für eine Millionen Liter zahlt Nestlé gerade mal 2,25 US-Dollar. Die Bewohner von British Columbia „werden richtig über den Tisch gezogen“.

Schlager-Sternchen-JESIKA-CD

In Polen begeistert JESIKA längst die Fans. Vor fünf Jahren wurden ihre ersten Singles in TV und Radio gespielt. 2012 veröffentlichte sie ihr erstes Album und nur ein Jahr später folgte das zweite Album. Der logische nächste Schritt war eine internationale Produktion. Zum ersten Mal singt JESIKA mit ihrer neuen Single „fliegen“ auf Deutsch und erfüllt sich einen Traum.

Schwarzes-Flaschenwasser

Es ist so weit. Das schwarze Wasser mit dem Namen „blk.“ (kurz für „black“) erreicht Europa. Nach Frankreich soll es auch in der Schweiz erhältlich sein. Das Edel-Wasser hat einen stolzen Preis, aber es soll sein Geld wert sein sagt der Hersteller. Der Grund für die Farbe sind spezielle Inhaltsstoffe, die dem Wasser besondere Eigenschaften geben sollen.

Trinkwasserkatastrophe-Wipperfürther-Neyetalsperre

Über 1.700 Kubikmeter Gülle flossen in der Nacht zum Mittwoch in die Wipperfürther Neyetalsperre. Das Trinkwasser der Talsperre ist tiefschwarz und stinkt. Die Verunreinigung ist so groß, dass es nicht mehr als Trinkwasser wiederaufbereitet werden kann. Der Naturkreislauf der Neyetalsperre ist hinüber. Das Gewässer gleicht einer Kloake. Von Seiten der Kriminalpolizei wird jetzt ermittelt.

Salzverpressung-Bergwerk-K+S

Der DAX-Konzern K+S steht vor neuen umweltpolitischen Problemen. Die Linke des hessischen Landtags fordert ein Stopp der Verpressung von Salzlaugen in den osthessischen Untergrund. Die Gemeinde Gerstungen kritisiert, dass die Vorgaben für die bis November gültige Genehmigung nicht erfüllt sind. K + S beantragt derweilen eine neue Genehmigung, um auch nach November 2015 weiterhin Salzlauge im Boden zu verpressen.

Adolf-Hitler-Anti-Islam-Kampagne-USA

Islamgegner aus Philadelphia wollen ein Foto von Adolf Hitler mit seinem arabischen Verbündeten Amin al-Husseini auf öffentliche Stadtbusse plakatieren. Die Kampagne soll den Hass auf den Islam schüren. Ein Richter entschied, dass die Busse des öffentlichen Nahverkehrs damit beklebt werden dürfen.

11-Todesfälle-Kieler-Universitätsklinikum-MRGN-Keim

Im Universitätsklinikum Kiel sind 11 Menschen verstorben, die mit einem multiresistenten Keim  infiziert waren. Das Bakterium breitete sich schnell aus und das Klinikum hat die Gefahr scheinbar anfangs unterschätzt. Es wurden zwar Teile der Intensivstation geschlossen und die Aufnahme von künstlich beatmeten Notfallpatienten gestoppt, doch die Maßnahmen reichten nicht aus.

Mittelmeer-Gorgonie-Unterwasser

Die Erwärmung des Klimas hinterlässt seine Spuren. Durch die Erhitzung des Mittelmeeres kommt es zu einem Massensterben von Kleintieren, Korallenstöcken und Schwämmen. Das ist das Resultat einer wissenschaftlichen Studie von Wissenschaftlern um Irene Rivetti und Simonetta Fraschetti von der Università del Salento in Italien. Die höheren Wassertemperaturen sind jedoch nicht die einzige Ursache für das massenhafte Artensterben.

TTIP-schadet-Entwicklungsländern-Schwellenländer

Bundesregierung und EU-Kommission verschleiern Folgen von TTIP für Entwicklungsländer. Ökonomen rechnen mit drastischen Folgen für Menschen in ärmsten Regionen der Welt. Die Verbraucherorganisation foodwatch hat der Bundesregierung und der Europäischen Kommission vorgeworfen, die Auswirkungen des geplanten Freihandelsabkommens TTIP zu verschleiern.