• Trinkwasser vs. Mineralwasser im Wassercheck

    Trinkwasser vs. Mineralwasser im Wassercheck

    Stiftung Warentest hat im großen Wassercheck 28 Trinkwasser aus ganz Deutschland und 30 stille Mineralwässer untereinander und gegeneinander verglichen. „Der Große Wassercheck“ räumt mit dem Mythos Mineralwasser auf, erklärt Mineralwasser als überbewertet und zeigt warum Trinkwasser besser ist als sein Ruf Weiterlesen ...
  • Erfundene Krankheiten der Pharmaindustrie

    Erfundene Krankheiten der Pharmaindustrie

    Das Geschäftsgebaren der Pharmaindustrie hat sich in den letzten 30 Jahren komplett verändert. Heute geht es kaum noch um die Erforschung von Heilmitteln für bestimmte Krankheiten. Für die Pharmaindustrie ist es lohnender für bestehende Mittel neue Erkrankungen zu erfinden, die ganze Bevölkerungsschichten betreffen. Heilung rückt in den Hintergrund, was zählt

    Weiterlesen ...
  • Monsanto und Bayer kämpfen gegen Pestizid-Verbote in den USA

    Monsanto und Bayer kämpfen gegen Pestizid-Verbote in den USA

    Pestizidrückstände im Trinkwasser, in Böden und Lebensmitteln sorgen seit Monaten für heftige Debatten. Besonders im Fokus steht das Pestizid Glyphosat für das in der EU ein Wiederzulassungsverfahren läuft. In Kalifornien soll Glyphosat und das Insektizid Belt von Bayer in den ganzen USA verboten werden. Die beiden größten Pestizidhersteller der Welt

    Weiterlesen ...
  • 1
  • 2
  • 3

Kultur - Kunst - Freizeit

  • Mitsingkonzert mit Kultstatus +

    Mitsingkonzert Wer von uns kann das schon leugnen, dass wir in einer sehr schwierigen Zeit leben? Die Nachrichten schonen unsere Augen Weiterlesen ...
  • Künstlerin Juana Reimers auf der 8. Mixed Art im Basel Art Center +

    Künstlerin Juana Reimers mit Galeristin Priska Medam, Galerie zum Harnisch, Schweiz Als WorldTimes am 16. April 2014 über Juana Reimers neue Projektideen berichtete und Galeristen ermutigte sich bei ihr zu melden, Weiterlesen ...
  • Der Philharmonische Chor Berlin singt demnächst die Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach in der Berliner Philharmonie +

     Philharmonische Chor Berlin Der Philharmonische Chor Berlin probt gerade fleißig für sein nächstes Konzert. Die Passion nach dem heiligen Matthäus steht wieder auf Weiterlesen ...
  • Vernissage der Künstlerin Juana Reimers in Heidelberg in der Qube Villa ab Samstag, dem 31. 10. 2015 +

    Samstagabend, ab 19.00 Uhr, startet die Vernissage mit der Künstlerin Juana Reimers, in der denkmalgeschützten Qube Villa, in Heidelberg. Samstagabend, ab 19.00 Uhr, startet die Vernissage mit der Künstlerin Juana Reimers, in der denkmalgeschützten Qube Villa, in Heidelberg. Ihre Weiterlesen ...
  • Blei im Wasser. Ein Drama in drei Akten. +

    Tee mit Blei 1. Der schöne MomentFrüh morgens. Der Auftakt des Tages. Sogar eine winzige Küche kann zum Lieblingsort werden, wenn sie dafür Weiterlesen ...
  • 1

News - Ticker - Aktuell

  • Zucker-Lobby belügt Abgeordnete des Bundestags – foodwatch entlarvt sieben „Zucker-Mythen“ von Lebensmittelindustrie und führenden Politikern +

    Zucker Die Wirtschaftliche Vereinigung Zucker hat versucht, Politiker des Deutschen Bundestags mit Falschaussagen zu beeinflussen. Damit Weiterlesen ...
  • Prävention von Fehlernährung: Mediziner müssen Stimme erheben +

    Zucker-Diabetes-Essen Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und die Verbraucherorganisation Weiterlesen ...
  • Frankfurter Bäche schwer belastet +

    Frankfurter Bäche Die Idylle trügt. Die schönen Frankfurter Bäche sind mit Keimen und Chemikalien belastet. Sie sind Weiterlesen ...
  • Über 500 verschiedene Arzneimittelreste und Chemikalien im hessischen Trinkwasser +

    Bachlauf Die Trinkwassersituation hat sich im hessischen Ried nicht verbessert. Die Industrieinteressen dürfen ist eine Forderung Weiterlesen ...
  • Bundeslandwirtschaftsministerium täuscht Bürger mit falschen Werbeaussagen +

    BMEL Werbung Die Verbraucherschutzorganisation foodwatch kritisiert die neueste Werbekampagne des BMEL mit dem Motto „geschafft“. Die Eigenwerbung Weiterlesen ...
  • 1
Wasser trinken

Nur sauberes und reines Wasser – ist Wasser trinken.

Wasser trinken, eins der wichtigsten Themen unserer Zeit. Vor allem sauberes und reines Wasser soll getrunken werden, denn unser Körper verlangt dieses klare Nass und wir können ohne Wasser nur etwa 70 Stunden überleben. Bereits ein Verlust von etwa 15% kann zum Tode führen.

Ein erwachsener Mensch benötigt in etwa 35ml Wasser pro Kilo Körpergewicht am Tag. Was bei einem 80 Kilogramm schweren Mann 2,8 Liter Wasser bedeuten würde. Hierbei sollten wir allerdings reines, sauberes Wasser trinken und gemeint sind nicht Flüssigkeiten aller Art.

Bei intensiv sportlichen Aktivitäten oder bei schwerer Arbeit kann es im Körper zu Wasserverlusten von bis zu 1,5 Litern in sehr kurzer Zeit kommen. Diese Verluste durch schwitzen und starkes und schnelles Atmen müssen dann zusätzlich durch viel Wasser trinken ausgeglichen werden.

Was passiert wenn Sie nicht genügend Wasser trinken? Folgende Studien wurden durchgeführt:

  • Bei einem fehlen von Wasser im Körper bis zu 5% erleben wir das was wir Durst nennen und wir sollten spätestens hier bereits Wasser trinken.
  • Fehlen bereits 2-3% im Wasserhaushalt des Körpers, dann kommt es zur Müdigkeit und die Leistungsfähigkeit ist bereits eingeschränkt was sich bis hin zur Schwäche bemerkbar macht.
  • Zu Kopfschmerzen und Muskelproblemen und bereits zu ersten Krämpfen kommt es dann sobald 4-6% fehlen und nicht nachgereicht werden.
  • Mehr als 15-17% können bereits zum Tod führen.

Genügend Wasser zu trinken bedeutet daher in erster Linie, dass sich das Blut nicht verdicken kann und dass somit eine Gewährleistung der Versorgung aller Organe und des gesamten Zellgewebes gegeben ist. Hier steht demzufolge die Versorgung mit Sauerstoff an erster Stelle.

Das „Wasser trinken“ und vor allem richtig Wasser zu trinken kann man lernen.

Hierzu ist zu bemerken, dass wir oft unseren Geschmacksnerven erst einmal wieder natürliches und sauberes Wasser zuführen müssen und sie wieder daran gewöhnen müssen. Wasser schmeckt oft fad und langweilig, da es die empfindlichen Knospen in unserem Mundraum gar nicht mehr gewohnt sind etwas Reines und Unverfälschtes zu bekommen.

Süßgetränke oder auch Kaffee, Tee und Bier sind mit so viel Geschmack versehen, dass unser System ständig danach verlangt. Hier gilt es in erster Linie den Körper zurück zu gewöhnen. Sobald dies geschafft ist, will der Körper dann in der Folge nur noch dieses klare Nass.

Auch im Vergleich werden Sie schnell merken wie extrem dann eine Fanta oder gar ein Süßer Tee schmecken kann.

Am Anfang ist es wichtig sich daran zu erinnern und ständig das (Glas) Wasser vor Augen zu haben. Es ist wichtig dass wir uns mit dem vor uns stehenden Wasserglas ständig an das Wasser trinken erinnern.

Ebenso sollten wir Kontinuität in unser Trinkverhalten bringen. Denn trinken wir zu viel Wasser auf einmal, dann wird der größte Teil davon direkt über die Nieren und die Blase ausgeschieden und kommt erst gar nicht zum Einsatz.

Unser Verdauungssystem kann nur ca. 200-250ml Wasser in kurzer Zeit aufnehmen, so dass es wichtig ist Den Körper den ganzen Tag kontinuierlich mit Wasser zu versorgen um die entsprechenden 2-3 Liter an Ort und Stelle zu bringen.

Aufgaben des Wassers im Organismus sind vielfältig:

  • Kommunikation zwischen den Zellverbänden eines Organismus
  • Transport von Nährstoffen
  • Beseitigung von Abbauprodukten des Stoffwechsels
  • Aufrechterhaltung des osmotischen Drucks der Zellen Regulierung des Temperaturhaushalts des Körpers

All dies kann jedoch nur von einem reinen und aufnahmefähigen Wasser erledigt werden. Es ist daher sehr wichtig welches Wasser wir trinken.

Leider trinken viele Menschen viel zu wenig Wasser und das vor allem daher, da wir täglich wohlschmeckende Alternativen durch die Werbung suggeriert bekommen. Wasser ist in erster Linie eine Reinigungslösung für den Körper und wirkt laut Prof. Huchard vor allem in dem was es aus dem Körper mitnimmt und nicht über das was es mitbringt. 

Wasser trinken der Schönheit wegen?

Ja, auch hier hilft viel trinken, sofern Sie das richtige (reines und sauberes) Wasser trinken.

Cellulitis oder Cellulite ist die Ansammlung von Schlackenstoffen aus dem Stoffwechsel.

Es sind die Abfallstoffe, die der Körper nach dem Stoffwechsel nicht mehr ausscheiden kann, da ihm das notwendige Transportmittel, sprich sauberes und bindungsfähiges, Wasser fehlt.

Cellulite entsteht dadurch, dass unser Körper Mineralstoffe zur Neutralisierung von Säuren benötigt und diese aus dem Bindegewebe entnimmt. Diese Mineralstoffe werden auch Basen genannt und sind hier als Vorrat gelagert. Nun werden hier an den Entnahmestellen die Schlacken eingelagert. Der einstige Lagerort für Mineralien wird zur Schlackendeponie. Die Haut weist Dellen auf und wird zur Orangenhaut. 

Diese Schlacken werden bei ausreichendem Wasserhaushalt (bindungs- und aufnahmefähiges Wasser) abtransportiert.

Reinigen Sie Ihren Körper nur mit sauberen und reinem Wasser. Denken Sie immer daran, dass Sie sich die Haare auch nicht Cola oder Apfelsaftschorle waschen können. Gleiches gilt auch für Ihren Körper im Inneren. 

Comments powered by CComment' target='_blank'>CComment